IT-Forensik

Aufklärung von IT-Sicherheitsvorfällen

Die Methoden der digitalen Forensik ermöglichen im Falle eines kompromittierten Systems eine Rekonstruktion des Angriffs und eine Abschätzung der möglichen Auswirkungen. Sofern bei einem Angriff Schadsoftware hinterlegt wurde, kann durch eine forensische Analyse festgestellt werden, welche Funktion die Schadsoftware hat, z.B. Kopieren von Unternehmensdaten oder das Etablieren eines langfristigen Zugriffs und ob ggf. weitere Systeme im Netzwerk infiziert wurden.

Bei der Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten ist gemäß Artikel 33 DSGVO der Verantwortliche verpflichtet, den Vorfall binnen 72 Stunden der zuständigen Aufsichtsbehörde zu melden. Eine zeitnah durchgeführte forensische Untersuchung kann also Aufschluss darüber geben, ob überhaupt personenbezogene Daten betroffen waren, und daher keine Meldepflicht besteht.

So können wir Sie unterstützen

  • Feststellung und Untersuchung von Server-Angriffen (Incident Response)
  • Identifizierung von installierter Schadsoftware und Analyse der durchgeführten Aktionen
  • Untersuchung von Smartphones/Tablets
  • Untersuchung von Datenlecks (Data Breach)
  • Wiederherstellung von gelöschten Dateien (Datenrettung)
  • Untersuchung von Dateizugriffen bzw. -änderungen

Erste Schritte im Notfall

  • Im Falle von Ransomware (Erpressungstrojanern): Trennen Sie das betroffene System vom Strom, um eine weitere Verbreitung und Verschlüsselung von Daten zu verhindern.
  • Versuchen Sie keine Änderungen am System vorzunehmen, um keine Spuren zu vernichten.
  • Fertigen Sie ein Gedächtnisprotokoll des Vorfalls an. Was ist passiert? Wie und wann wurde der Vorfall festgestellt? Was wurde bisher unternommen?
  • Informieren Sie die Verantwortlichen.
  • Kontaktieren Sie uns:
    Tel.: +49 421 69 66 32-320
    E-Mail: forensik@remove-this.datenschutz-nord.de

 

 

Bremen

datenschutz nord GmbH

Dipl.-Inf.

Thorsten Kamp

Leiter IT-Sicherheit

Telefon: +49 (0) 421 69 66 32-313

tkamp@remove-this.datenschutz-nord.de

Notfallkontakt

Tel.: +49 421 69 66 32-320

E-Mail: forensik@remove-this.datenschutz-nord.de