Detail

Datenschutzbeauftragte/r, Benennung und Aufgaben

Datum:

am: 05.02.2021

Veranstaltungsort:

Preis:

195 €
Alle Preise verstehen sich zzgl. USt.

Kurszeiten:

Kurszeiten: 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr.

 

 


Thema

Gemäß Art. 37 DSGVO müssen Verantwortliche und Auftragsverarbeiter eine(n) Datenschutzbeauftragte/n benennen, sofern die genannten Voraussetzungen vorliegen. Deren Stellung und Aufgaben ergeben sich sodann aus Art. 38 DSGVO bzw. Art. 39 DSGVO.

Webinarziel

In diesem KurzWebinar erläutern wir komprimiert die Notwendigkeit der Benennung, konkrete Ausgestaltung der Tätigkeit (bspw. Stundenumfang, Pflichten) und Haftung. Zudem werden der Diskussion, dem Networking und der Aufbereitung von Teilnehmerproblemen Raum gegeben. 

Zielgruppe

Für alle Interessierte, insbesondere Datenschutzbeauftragte, Datenschutzkoordinator*innen, Geschäftsführung, Sachbearbeiter*innen und alle sonstige im Datenschutz involvierte Personen.

Webinarinhalte

  • Pflichten der Benennung von Datenschutzbeauftragten;
  • Unterscheidung interne oder externe Benennung; 
  • Vertragsformen/Haftungsfragen; 
  • Stellung eines Datenschutzbeauftragten;
  • Wesentliche Aufgaben.

Im ersten Teil werden in einem Beitrag die wesentlichen Inhalte und Begriffe in Rahmen eines Vortrages vorgestellt und die wesentlichen Fragen geklärt. Nach einer 30 minütigen Pause besteht dann die Möglichkeit die gehörten Inhalte anhand praktischer Beispiele und Übungen sowie gemeinsamer Diskussion zu vertiefen.

Teilnahmevoraussetzungen

Vorkenntnisse sowie eine besondere technische Ausstattung sind nicht notwendig. Sie benötigen einen internetfähigen mit Audio ausgestatten Rechner. Darüber hinaus bieten Videokamera und Headset die Möglichkeit die Teilnahme an dem Webinar komfortabler zu gestalten, sprechen Sie uns aber gerne auch hierzu direkt an. 

Abschluss

Nach Abschluss des KurzWebinars erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung der datenschutz nord Akademie.

Zurück zu Seminarprogramm