Seminar Sozialdatenschutz für Behörden

Sozialdatenschutz für Jobcenter, Jugend- und Sozialämter sowie für andere Behörden.

Behördliche Stellen, die dem Sozialdatenschutz unterliegen, arbeiten täglich mit einer Vielzahl personenbezogener Daten. Das Sozialgeheimnis aus § 35 SGB I gibt bereits strenge Maßstäbe vor und die Vorschriften der §§ 67 ff. SGB X treffen darüber hinaus spezielle Regelungen zu einzelnen Datenverarbeitungen und -übermittlungen. Es gelten für bestimmte Tätigkeiten weitere Besonderheiten, etwa:

  • §§ 50 ff. SGB II für Jobcenter
  • §§ 61 ff. SGB VIII für Jugendämter 

    • mit besonderen Regelungen im Bereich der Beistandschaft, Amtspflegschaft und der Amtsvormundschaft (§ 68 SGB VIII)
    • sowie im Bereich des Casemanagements (besonderer Vertrauensschutz in der persönlichen und erzieherischen Hilfe nach § 65 SGB VIII)

  • bei Empfängern von Leistungen nach dem AsylbLG (gilt hier Sozialdatenschutz überhaupt und was ist zu beachten?)
  • datenschutzrechtliche Fragen im Tätigkeitsbereich der Betreuungsbehörden.

Thema

Das Seminar zum Sozialdatenschutz für Behörden ist als maßgeschneiderter Ganztagesworkshop vor Ort konzipiert und geht auf die individuellen Anforderungen und Rechtsbereiche Ihres Fachbereichs ein.

Wir bereiten uns in einem gemeinsamen Vorgespräch mit Vertretern des Fachbereichs und ggf. Ihrem Datenschutzbeauftragten auf den Workshop vor, um örtliche Besonderheiten, Dienstanweisungen, Zuständigkeiten (z. B. Bevollmächtige Person für Anfragen der Polizei und Staatsanwaltschaft nach § 68 SGB X) mit Ihnen abzustimmen.

Das Seminar kann auch in bestehende Fortbildungsprogramme des Landes (der Kommune) eingebunden werden und richtet sich an den von Ihrer Behörde vorgegebenen Teilnehmerkreis. 

Das Seminar wird von Volljuristen durchgeführt, die auf jahrelange Erfahrung im Bereich des Sozialdatenschutzes für Behörden zurückblicken können.

Seminarziel

In unserem Seminar gehen wir auf die Besonderheiten und "Tücken" des Sozialdatenschutzes ein. Neben den Grundprinzipien des Sozialdatenschutzes werden im Seminar auch relevante Fälle aus der Rechtsprechung (z. B. Vorlage von Kontoauszügen im Rahmen der Hilfebedürftigkeitsprüfung nach SGB II) und den Datenschutztätigkeitsberichten der letzten Jahre behandelt. Darüber hinaus lässt das Seminar Raum für offene Diskussionen und Fragen. Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmer zu sensibilisieren und ihnen praktische Lösungs- und Orientierungshilfen an die Hand zu geben.

Seminar Datenschutz in kirchlichen Einrichtungen - datenschutz nord Akademie

Aktuelle Termine


Derzeit sind für dieses Seminar keine Termine angesetzt. Sie können jedoch gerne eine Anfrage stellen.

Kontakt

datenschutz nord Akademie

Telefon: +49 (0) 421 69 66 32 218
akademie@remove-this.datenschutz-nord.de