Verarbeitung Personaldaten

Beschäftigtendaten im Unternehmen

Personaldaten stellen im Unternehmen ähnlich wie Kundendaten ein hohes schützenswertes Gut dar. Zwar gelten für beide Datenarten unterschiedliche Rechtsgrundlagen, jedoch lassen sich aus datenschutzrechtlicher Sicht fraglos beide Datenarten als die "Kerndaten" des Unternehmens qualifzieren. 

Für die Verarbeitung von Personaldaten - bzw. genauer, Beschäftigtendaten - gilt § 32 BDSG. Danach ist die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten eines Beschäftigten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses zulässig, wenn dies für die Entscheidung über die Begründung - also in der Bewerbungsphase - oder anschließend für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist. 

Soweit der Gesetzgeber mit der erstmaligen Kodifizierung eines "Beschäftigtendatenschutzes" mehr Klarheit und Normenbestimmtheit schaffen wollte, so schwierig bleibt die Auslegung dessen, was in diesem Sinne "erforderlich" ist, im Unternehmensalltag. Diese Auslegung beginnt bei Fragen im Bewerbungsverfahren (z.B. ob man sich auch aus anderen "öffentlichen" Quellen über einen Bewerber informieren kann), setzt sich im Arbeitsverhältnis z.B. bei Fragen zur Speicherdauer von Abmahnungen oder anderen Personalunterlagen fort und endet bei Fragen zur Verwendung von Email-Accounts ausscheidender Mitarbeiter noch nicht. Es existieren zwar grundsätzlich wiederkehrende Fallkonstellationen, jedoch ist jedes Unternehmen und jeder interne Prozess im Ergebnis dann doch individuell - so dass für viele Fragen eine qualifizierte datenschutzrechtliche Beratung erforderlich ist. 

Bevor wir Sie hier beraten, schauen wir uns Ihre Prozesse und Abläufe sehr genau an, sprechen mit Ihnen und analysieren, auf welche Weise Sie Ihre Personaldatenverarbeitung datenschutzrechtlich optimieren können. Und dies machen wir gemeinsam mit Ihnen und zwar so, dass Ihre Prozesse weiterlaufen können. Eben: Datenschutz mit Augenmaß!

Berlin

datenschutz nord GmbH

Jan-Christoph Thode

Justiziar

Telefon: +49 (0) 30 308 77 49 21

jthode@remove-this.datenschutz-nord.de

Bremen

datenschutz nord GmbH

Oliver Stutz

Prokurist - Rechtsanwalt

Telefon: +49 (0) 421 69 66 32 14

ostutz@remove-this.datenschutz-nord.de

Köln

Heike Wedekind

datenschutz süd GmbH

Heike Wedekind

Justiziarin

Telefon: +49 (0) 221 179 186 11

hwedekind@remove-this.datenschutz-sued.de

Würzburg

datenschutz süd GmbH

Dr. iur. Christian Borchers

Geschäftsführer

Telefon: +49 (0) 931 304 976 0

office@remove-this.datenschutz-sued.de