Datenschutz bei Energieversorgern

Datenschutz nimmt bei Energieversorgungsunternehmen einen immer höheren Stellenwert ein. Neben der datenschutzkonformen Speicherung von Personaldaten steht vor allem die Verarbeitung von Kundendaten im Vordergrund: 

  • In welchem Umfang dürfen Kundendaten über die eigentlichen Abrechnungszwecke hinaus zu Marketingzwecken erhoben werden?
  • Wie können Vorgaben der Bundesnetzagentur zu Zwei-Mandantenmodellen datenschutzkonform umgesetzt werden?

Zudem sind Kunden nach den Vorgaben der DSGVO bereits dann, wenn ihre Daten zum ersten Mal erhoben werden, umfassend über die Verarbeitung ihrer Daten zu informieren, unter anderem darüber auf welcher Rechtsgrundlage die Erhebung erfolgt und wie lange Daten gespeichert werden. Formulare (sowohl in Papierform als auch elektronische Formulare), mit denen Kundendaten erhoben werden müssen diese Informationen daher beinhalten. Aus unserer Erfahrung sind für Energieversorger zudem regelmäßig folgende Themen von Interesse: 

  • regulierungskonforme Trennung von Netz und Vertrieb
  • datenschutzkonformer Einsatz von Scoringverfahren zur Kundenklassifizierung
  • wettbewerbskonformer Versand von Newslettern
  • verbraucherschutzkonforme AGB
  • sicherer Einsatz von Smart Metern
  • Beauftragung von Serviceunternehmen für Zählerablesung, Abrechnung
  • und Forderungsmanagement